Blue day - Free Template by www.temblo.com
Blog Archiv Gästebuch Kontakt Abonnieren RSS
WILLKOMMEN AUF MEINER PAGE

Herzlich Willkommen auf meiner Seite. Ich freue mich über den Besuch aber auch über
gute Kommentare, Lob, Kritik, Anregungen und Einträge in meinem Gästebuch.
Bericht vom Fantreffen 2006
Hier also meine Eindrücke vom Fantreffen 2006 und dem ganzen Wochenende überhaupt.
Also es war Freitag vor dem Fantreffen, ich reiste ab ins Hotel, da ich ja dort übernachtete, da wir noch viel am Fanbrief zu kleben hatten. Dort am U-Bahnhof angekommen, holte Patricia mich vom Bahnhof ab, und wir gingen zusammen ins Hotel. Dort angekommen stellte Patricia mir dann die anderen vor das heißt Dani, Torsten, Bianca und Rika. Im ersten Augenblick das heißt so auf den ersten Blick hätte ich ja wenn ich es Pat mir es nicht gesagt hätte wer wer ist, Dani und Bianca verwechselt!
Aber das ging ja nochmal gut!
So nach der Begrüßung gingen wir also hoch ins Zimmer um den Koffer wegzubringen. Dann verbreiteten wir ersteinmal alles im Zimmer. Naja aber Bianca die mit uns in einem Zimmer war, meinte im Nachhinein das es garnicht so schlimm war. Dann kam auch schon die liebe Rika hoch, denn wir wollten ja noch ans Set fahren! Also machten wir uns auf dem Weg!! Dort angekommen stellten wir fest das die Darsteller frei hatten. Also gingen wir zurück zum Bahnhof.
Auf dem Weg dorthin bekam Pat einen Anruf von Dani, die fragte wo wir sind. Wir meinten unterwegs zum Nollendorfplatz. Sie meinte das sie mit den anderen in der Pizzeria sitzt wo am nächsten Tag das Fantreffen stattfinden sollte. Also beschlossen wir noch kurzerhand einen kurzen Abstecher zum Alexanderplatz zu machen. Dort trafen wir dann auch die anderen, die schon fertig mit Essen waren. Außerdem hatte sich Mecki zu ihnen gesellt, das heißt das wir sie so gleich auch einmal kennenlernten.
Dann machten wir uns also zu 7 auf dem Weg zum S-Bhf wo wir uns auch gleich wieder verabschiedeten. Da wir uns ja in einem Cafe am Nollendorfplatz mit Isabel Arlt und Dieter Bach treffen wollten. Während wir in der U-Bahn saßen, rief Isabel Rika an und teilte ihr mit das sie auf uns am Bahnhof wartet. Dort trafen wir sie dann auch. Sie begrüßte uns alle ganz herzlich, sie ist eine total liebe Person. Dann liefen wir also gemeinsam mit isabel in Richtung Cafe April wo wir auch bald ankamen. Wir setzten uns alle hin und warteten auf Dieter Bach, der nach einer kurzen Weile auch zu uns stieß. Es war ein richtig lustiger Nachmittag an dem auch noch SteffiK zu uns stieß. Als Dieter dann langsam los musste gab es noch eine Fotosession, bei der viele schöne Fotos entstanden sind. Dann neigte sich der Nachmittag langsam dem Ende zu. Und wir machten uns langsam auf den Weg zum Bahnhof. Dort verabschiedeten wir uns von Isabel, die uns wirklich einen unvergesslichen Nachmittag beschert hat.
So dann ging es auf zum Potsdamer Platz, wo noch die letzten Bilder für den Fanbrief abgeholt werden mussten. Außerdem haben wir gleich die Bilder von Isabel und Dieter entwickeln lassen.(denn das geht dort innerhalb von 10Minuten)
Außerdem haben wir noch ein paar letzte Sachen besorgt um den Fanbrief im Hotel fertig zu kleben. Dann machten wir uns also auf dem Weg ins Hotel wo wir schon sehnsüchtig erwartet wurden. Dann waren wir noch kurz gemeinsam mit den anderen in so einem griechischen Restaurant essen, bevor wir dann endlich in unserem Zimmer angekommen sind, wo noch die ganze eigentliche Arbeit auf uns wartete. Also machten wir uns an die Arbeit die Seiten des Fanbriefs in eine geeignete Reihenfolge zu bringen, das war schon eine Sache für sich. Aber das ganze Kleben war das Anstrengendste. Wir saßen dann also bis um 00.30Uhr an dem Fanbrief bis wir ihn dann einmal auf dem Hotelflur ausrollten, dann kam Astrids Vater aus dem Zimmer und bestaunte den ganzen Brief total erstaunt. Wenn man überlegt zu diesem Zeitpunkt war noch nicht einmal der Anfang an dem Brief dran. Dann quatschten wir noch ein wenig mit Bianca und veranstalteten kurzerhand eine Kissenschlacht, bis wir alle endlich erschöpt einschliefen.
Die Nacht war schnell vorbei so das wir um 6Uhr morgens schon wieder auf den Beinen waren, da wir fertig sein wollten wenn um 9Uhr das Blitz-Team kommt um Astrid zu interviewen. Dann ging es auf zum Frühstücken. Danach mussten wir allerdings schnell wieder hoch um noch den Anfang an den Fanbrief zu kleben. Dann fonten wir Dani an das doch bitte alle hochkommen sollen um den Brief einmal in tatsächlicher Länge zu sehen. Die kamen dann auch und guckten sich das ganze Ding einmal an. Dann kam auch schon das Blitz-Team an und alle gingen hinunter. Patricia und ich beschäftigten uns damit das ganze Ding einmal wieder einzurollen, bis Torsten auf einmal wieder hochkam und meinte alles liegenlassen die wollen euch jetzt interviewen, was uns unangenehm war. Denn sie filmten fast alles vom Einrollen bis da hin, wo wir unsere Sachen eingepackt haben. Außerdem filmten sie uns noch aus dem Hotel hinaus auf dem Weg zum Bahnhof.
Dann verabschiedeten wir uns erstmal und machten uns auf dem Weg!! Natürlich kamen wir dann endlich an und wurden dann noch auf dem Weg zu der Pizzeria von dem Blitz-Team interviewt und gefilmt. Als wir dann da ankamen stellten wir fest das schon eine Menge Leute warteten. Bis dann immer 4 Leute herein gelassen wurden. Beim Reingehen bekam jeder eine Tüte von verliebt in Berlin wo ein Post-it-Block von Verliebt in Berlin, ein Wasserball und ein Schlüsselband von Verliebt in Berlin drin war.
Dann suchten wir uns Plätze und setzten uns hin, während langsam auch alle anderen Fans und die Darsteller eintrudelten.
Was ich sehr schade fand ist das alle Fans bis auf ein paar Ausnahmen es für nicht nötig empfunden haben sich zumindest bei der Leitung des fanclubs einmal vorzustellen, das hätte das ganze gleich persönlicher gemacht.
Dann kam Nadine, die uns noch den Teil von Susanne Berckhemer mitbrachte. Den mussten wir ja nun noch nakleben also machten wir uns auf die Suche nach Klebeband und verzogen uns nach hinten um den Teil von Susanne noch heranzukleben das war sehr anstrengend aber es hat sich ja letzendlich gelohnt. So als wir nach vorne kamen erst einmal ein Schock denn zwischenzeitlich waren fast alle Darsteller bis auf Laura Osswald eingetrudelt, und nun mussten wir an allen vorbei hin zu unserem Platz. Folgende Darsteller waren am Tag des Fantreffens nicht da: Alexandra Neldel, Mathis Künzler, Nina-Friederike Gnädig, Ulrike Mai, Volker Herold, Wilhelm Manske und Olivia Pascal.
Dann ging es also los zu den Darstellern die alle sehr lieb waren. Vor allem natürlich meine liebe Bärbel, Lilly Anders und Manuel Cortez(man der Mann wird von Tag zu Tag hübscher)
Alle Darsteller erfüllten sehr lieb alle Autogramwünsche, machten Fotos und nahmen sich viel Zeit für jeden einzelnen.
Sat1 veranstaltete dann auch noch ein Gewinnspiel, das von Lara-Isabelle und Hubertus Regout präsentiert wurde. Bei diesem Spiel wurden 5 freiwillige gesucht die dann die Chance hatten Super-ViB-Fan zu werden. In dem Spiel ging es darum das man anhand von Bildern Szenen erkennen musste und diese dann erzählen musste. Es war sehr lustig und ich belegte zum Schluss den 2.Platz. Jolie den ersten und LovingSweetyDavid den dritten.
Dann kam Patricia und mein großer Auftritt die Übergabe des Fanbriefs wobei wir uns die Darsteller denen wir den Brief übergeben wollten selbst aussuchen durften. Also hielt Patricia eine kurze Ansprache und sie rief die Darsteller auf denen wir den Brief übergeben wollten, das waren Stefanie Höner, Bärbel Schleker, Manuel Cortez, Lilly Anders und Isabel Arlt. Als diese dann neben uns standen übergab ich Bärbel dann den Brief und auf Drängen von Manuel Cortez und Lilly Anders wurde der ganze Brief einmal ausgerollt und das in einem viel zu kleinen Laden mit einem viel zu langen Brief. Zwischenzeitlich kamen dann auch viele der Darsteller und bedankten sich herzlich bei uns. Da hatte sich die nächtelange Arbeit echt gelohnt. Und ich denke viele der Darsteller waren sehr baff.
Zum Schluss durften dann alle Anwesenden noch einmal die ViB-Folge von Montag sehen, und ich denke die Darsteller fanden es komisch sich selbst im Fernsehen zu sehen.
Dann ging auch der schönste Tag zu Ende. Und alle machten sich auf dem Weg nach Hause und auch wir gingen zurück ins Hotel, wobei wir vorher noch ein kurzes Abschluss-Interview mit Sat1 geführt haben.
Im Hotel angekommen entspannten wir ersteinmal und waren noch immer total aufgekratzt vom Tag!!
Aber da ja die anderen noch etwas von Berlin sehen wollten, machten wir uns auf dem Weg um noch ein wenig Berlin zu besichtigen. Wobei wir die Gedächtniskirche besichtigt haben und den Bahnhof Zoo. Dann fuhren wir noch zum Potsdamer Platz um dort Bilder nachzumachen und eine CD für Torsten zu brennen. Als wir fertig waren ging es ab zum U-bhf Meeringdamm und danach noch essen zum Curry36, dort war es echt lecker.
Als wir dann ins Hotel ankamen, quatschten wir noch ein wenig bis wir dann alle völlig erschöpft auf unsere ZImmer gingen.
Dort schliefen wir auch alle schnell ein.
Am nächsten Morgen dann frühstückten wir schon sehr früh. Da Dani, Torsten, Bianca und Patricia schon früh los wollten. Nach dem Frühstück gingen wir dann also alle unsere Koffer holen und verabschiedeten uns noch von den anderen. Ich blieb noch bei Rika, die in voller Ungewissheit war was nun mit ihrem Flug war, da in München Katastrophenalarm war. Also riefen wir meine Schwester an und sie sagte sofort zu das Rika bei ihr schlafen könne, also machten wir uns auf den Weg zu mir.
Um 15.40Uhr dann machten wir uns auf dem Weg zum Flughafen, weil Rika ja einchecken musste. Und Glück im Unglück startete ihr Flug dann auch und sie konnte nach Hause fliegen.
Und was ich euch 5 noch sagen will also Rika, Patricia, Bianca, Dani und Torsten ihr seid echt alle total lieb und es war ein sehr schönes Wochenende mit euch.

Claudia (Ana)
© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. | Design: Sabrina Ösch
Inhalt: © 2007 by Autor/in | Host